Prolog

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2019 unter dem Motto heimat/en, veranstaltete die Stadt Simmern in Zusammenarbeit mit dem Pro-Winzkino vom 13. Juli bis zum 23. August 2019 das erste FilmFestival in Simmern. Schirmherr war Edgar Reitz.

Kern des Festivals war eine von dem Filmwissenschaftler Urs Spörri kuratierte RETROSPEKTIVE „HEIMATFILME IM WANDEL DER ZEIT“. Neun Filme mit unterschiedlichen Themenkomplexen rund um den Heimatbegriff gingen vom 16.7. bis zum 22.8.19 der Frage nach, wie sich der Heimatbegriff, und damit auch der Heimatfilm an sich, von den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis heute verschoben und verändert hat – ein Spaziergang durch die Heimatfilmgeschichte. Urs Spörri führte jeweils in die Filme ein und wies auf die Besonderheiten des jeweiligen Werkes hin.

Des Weiteren bespielten wir den FRUCHTMARKT mit OPEN AIR an den Wochenenden im Juli und Anfang August u.a. mit „Die Reise nach Wien“, „Sound of Heimat“, „Gundermann“, Rahmenprogramm mit Musik und Catering inbegriffen. Ein besonderes OpenAir Highlight war „Die andere Heimat“ am 3. August auf dem Fruchtmarkt.

Junge Filmemacher luden wir ein, sich in einem KURZFILM-WETTBEWERB zum Festivalmotto zu messen. Es wurde ein Preis ausgelobt und die Filme wurden im Rahmen des Festivals im Pro-Winzkino gezeigt.
 


Broschüre [»]
[pdf | 5,1 mb]