Abschied von gestern

Wann:
4. August 2019 um 11:00
2019-08-04T11:00:00+02:00
2019-08-04T11:15:00+02:00
Wo:
Café Heimat
Biergasse 5
54497 Morbach
Preis:
27,90 Euro inkl. Brunch
Kontakt:
Pro-Winzkino Simmern
06761 7748

1960er: Sozialkritischer Heimatfilm – Aufbruch in eine neue Zeit
Filmeinführung durch den Filmwissenschaftler Urs Spörri und Edgar Reitz

 

11:00 Uhr
Matinée mit Hunsrück-Brunch im Café/Kino Heimat, Morbach

 

BRD 1966
88 Min. – ab 16
Regie: Alexander Kluge
Kamera: Edgar Reitz, Thomas Mauch
Mit Alexandra Kluge, Hans Korte, Edith Kuntze-Peloggio, Palma Falck, Alfred Edel, u. a.

„Uns trennt von gestern kein Abgrund, sondern die veränderte Lage“ – dieses dem Film vorangestellte Zitat steht stellvertretend für Alexander Kluges und Edgar Reitz’ Auseinandersetzung mit dem deutschen Film in den 1960er Jahren. Als Initiatoren des Oberhausener Manifests entwarfen Kluge und Reitz mit ABSCHIED VON GESTERN ihre Gegenvorstellung zu „Opas Kino“. Sie war stilistisch und inhaltlich wagemutig genug, dass die FSK lange mit der Freigabe des Films für die deutschen Kinos zögerte. In kaleidoskopartiger und im Brechtschen Sinne epischer Form wird die Geschichte von Anita G. erzählt, die aus der DDR in den Westen flieht und dort an den gesellschaftlichen Verhältnissen verzweifelt.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit noch an der Drehort-Tour Heimat [»] teilzunehmen